Newsletter XR Deutschland - Die Rebellion in 2020!

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!

Newsletter XR Deutschland

09.01.2020

[Blocked Image: http://forum.tiberium.net/inde…lipboard-png/&thumbnail=1]

Bild: Extinction Rebellion Australien

Liebe:r Rebell:in,

unsere Ungeduld ist groß. Das Jahr 2020 ist mit schrecklichen Klimakatastrophen gestartet - obwohl wir Hoffnung gerade so gut gebrauchen könnten. Was in Australien und Indonesien passiert beweist, dass wir uns nicht darauf verlassen können, dass gehandelt wird, sobald die Folgen der Klimakrise sichtbar werden. Auch keine Katastrophe in der Zukunft wird die Ignoranz und politische Gleichgültigkeit überwinden - das, was wir tun, war noch nie so wichtig.


Die Rebellion geht in Deutschland in ihr zweites Jahr. 2020 wird das entscheidendste Jahr in unserem Kampf gegen die Klimakatastrophe, doch wir sind vorbereitet, gemeinsam noch professioneller, vernetzter und schlagkräftiger zu agieren als je zuvor.


2019 war ein bewegendes und emotionales Jahr für uns.
Im April haben wir der deutschen Regierung laut und bunt die Rebellion erklärt uns sie aufgefordert, ihrer Pflicht nachzugehen und uns zu beschützen - und eine Bürger:innenversammlung einzuberufen.

Wir sind unglaublich stolz auf die 250 Menschen, die die Oberbaumbrücke in Berlin als erste gemeinsame Aktion von XR Deutschland besetzt haben. Danach sind wir rasant gewachsen und bestehen mittlerweile aus 800 Ortsgruppen in über 70 Ländern. Im Oktober haben wir mit knapp 6000 Menschen die Straßen Berlins lahmgelegt und im Klimacamp über unsere politische Zukunft nachgedacht.
Wir waren mit Fridays for Future und Millionen Menschen auf den Straßen, mit Ende Gelände in den Kohlegruben und haben der Autoindustrie in Frankfurt die Stirn geboten. Viele Stadt- und Landesregierungen haben infolge der Proteste die Klimakrise als ein dringendes Anliegen erkannt und den Klimanotstand ausgerufen - so auch das Europäische Parlament!


Wir sind vernetzt und angekommen - als neuer, lauter Teil der Klimagerechtigkeitsbewegung in Deutschland und weltweit. Die Wahrheit über die sozio-politische, historische und ökonomische Verwobenheit der Klimakrise muss im Sinne der globalen Gerechtigkeit offengelegt werden, um eine Weiterführung solcher destruktiver Strukturen zu verhindern.

57d5b09fec93357b0d764fb8fd8a8359.png

Bild: Extinction Rebellion Spanien

Vorschlag für die Rebellion Wave 2020

Die Projekt AG Rebellion Wave Findung hat im Laufe der vergangenen Wochen einen ausführlichen Vorschlag zur Rebellion Wave 2020 ausgearbeitet: in Vorbereitung auf die COP 26 in Glasgow im November soll politischer Druck dezentral von unten aufgebaut werden - von der lokalen bis zur internationalen Ebene. In diesen zwei Dokumenten (auch auf Englisch!) werden verschiedene Phasen der Rebellion Wave vorgeschlagen und in dem klimapolitischen und bewegungstechnischen Rahmen für 2020 kontextualisiert. Raum für Feedback wurde ebenfalls geschaffen! Damit der Vorschlag nächste Woche finalisiert werden kann, bittet die PG darum, konstruktives Feedback zeitnah über das Formular zu übermitteln! Danke! :)

11c7aac8c1c071c3df7605df3131536e.png

Bild: Mast Irham

Sturzflut in Indonesien

Zum Jahreswechsel wurde Jakarta, mit mehr als 30 Millionen Einwohner:innen die größte Stadt Südostasiens, von einer Sturzflut überrascht, die bereits 66 Todesopfer gefordert hat und 400.000 Menschen Zuflucht in Notunterkünften suchen ließ - Leid, von dem bei uns nur sehr wenig berichtet wird. Trotz dieser Katastrophe sieht die Regierung Indonesiens keine Verbindung zwischen den Überschwemmungen und der Klimakrise - und keinen Anreiz, ihre Emissionen zu reduzieren.


[Blocked Image: https://lh5.googleusercontent.…q5MgNs5XOYO5GjdoxDAA9nOmg]

Bild: Extinction Rebellion Australien


Australien brennt

Der Himmel färbt sich bereits seit Wochen blutrot, 10,7 Millionen ha Land sind abgebrannt, über eine Milliarde Tiere und 23 Menschen sind bereits gestorben (Stand: 08.01.20). Eine Folge der Klimakatastrophe, so deutlich und sichtbar wie keine zuvor - trotzdem will Australiens Premierminister Scott Morrison den Kohleabbau weiter vorantreiben, ohne den Zusammenhang der unkontrollierbaren Feuer und der Klimakrise anzuerkennen.

Wir sind enttäuscht, wütend und ruhelos - am Freitag, den 10.01. um 12 Uhr protestieren deshalb XR-Aktionsgruppen vor australischen Botschaften weltweit, um internationalen Unmut gegen die zerstörerische Politik Australiens zu äußern. Sei dabei!


Am selben Freitag geht Fridays For Future unter dem Motto #StopAdani auf die Straßen - Perfekte Gelegenheit, um beide Proteste miteinander zu verbinden!



303ee999734e09d5cc28c6fde6ddf01a.png

Bild: Extinction Rebellion Schottland


Rig Rebellion 2.0

XR Schottland ist mit einer Kampagne von gezielten Aktionen gegen die Fossile Brennstoffindustrie ins neue Jahr gestartet! Drei Aktivistinnen besetzten am Montag eine Gasförderanlage von Shell im Hafen von Dundee, um sie vor ihrem Einsatz in der Nordsee abzuhalten - leider mussten sie die Aktion bereits nach fünf Stunden aufgrund der gefährlichen Wetterlage abbrechen. Wir danken trotzdem für die tolle Aktion und den richtungsweisenden Mut, der uns dieses Jahr begleiten wird.


Es bleibt uns nur noch wenig Zeit, um den klimapolitischen Kurswechsel zu schaffen, der notwendig ist. Unmöglich ist er noch nicht; in unserem Miteinander, unseren Aktionen und den angestoßen Diskursen steckt unglaublich viel Kraft. Tausend Dank an alle Rebell:innen für das wundervolle Jahr der Zusammenarbeit. Jetzt geht es weiter - denn es geht ums Überleben.

Love & Rage


Extinction Rebellion Deutschland


[Blocked Image: https://lh4.googleusercontent.…oPXhsbOiGzxjbM3HuSoc6gTyg]

Bild: Extinction Rebellion Sri Lanka. Zur Feier der erfolgreichen ersten Phase der Reforest Rebellion!