XXL-Version

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!

Extinction Rebellion Hannover

Liebe Rebell*innen!

Hier kommt unser XXL-XR-Newsletter! Es ist so viel passiert bei XR Hannover, dass wir mit dieser aktuellen Ausgabe gar nicht hinterher gekommen sind… zuletzt natürlich dieser phänomenale, unglaubliche FFF-Klimastreik am Freitag in Hannover!
Wir waren Teil davon – und als am Ende der Abschlusskundgebung die alle Vorhersagen und Vermutungen sprengenden 30.000 Teilnehmer*innen Max' Rede gehört haben, in der er die XR-Rebellion ausgerufen, zum Handeln aufgefordert und unser eigenes Handeln angekündigt hat, da wehte mit unseren Fahnen auch so eine Idee übers Gelände, was eine „kritische Masse“ an Menschen bedeuten könnte: Hannover hat gut 500.000 Einwohner*innen. 30.000 bedeutet: sechs Prozent von ihnen waren dabei.

Wird der 20. September 2019 mit der weltweit großen Präsenz für Klimagerechtigkeit also als Schicksalstag und Wendepunkt in die Geschichte der sich bislang selbst abschaffenden Menschheit eingehen? Wenn ihr davon noch nicht ganz überzeugt seid, helft mit, dass die Tage ab dem 7. Oktober diese Wendepunkte sein werden:

Wenn ihr mit dem Gedanken spielt, dabei zu sein, schaut auf der Seite extinctionrebellion.de nach Neuigkeiten – zum Beispiel zum Klimacamp – oder meldet euch bei uns in Hannover, wenn ihr bei Aktionen dabei sein wollt. Unten findet ihr Kontaktmöglichkeiten und Infotermine.

Aber nun endlich zu all den bunten, neuen, erstaunlichen und kunstvollen Aktionen der vergangenen drei Wochen:

XR DEUTET STRASSENKUNST UM

XR Hannover Kunstaktion: Die Göttinger Sieben als XR-Rebellen
XR Hannover Kunstaktion: Der Schütze vor dem Rathaus schießt wie unsere Politik an den Klimazielen vorbei XR Hannover Kunstaktion: Der Borghesische Fechter kämpft ohne Waffen

„Die Kunst ist eine Vermittlerin des Unaussprechlichen“. Dieser Interpretation von Goethe ist in der Nacht von Sonntag auf Montag die „Kunst-Abteilung“ von XR Hannover gefolgt. Die Rebell*innen haben sieben Straßenkunstwerke mit neuen Botschaften zur Klima- und ökologischen Katastrophe versehen, um durch diese Irritation wenigstens für einen Moment lang spürbar zu machen, dass wir uns als Menschheit an den Abgrund manövriert haben.

XR Hannover Kunstaktion: Das Mikado am Königsworther Platz thematisiert Kipppunkte im Klima XR Hannover Kunstaktion: Das Mikado am Königsworther Platz thematisiert Kipppunkte im Klima

So standen morgens die Göttinger Sieben als XR-Rebellen vor dem Landtag, das rote „Mikado“ am Königsworther Platz dokumentierte Kipppunkte unserer Ökosysteme und der Bogenschütze am Rathausplatz schoss weit am (Klima-)Ziel vorbei. Der Dokumentarfotograf Jonas Kakó hat die Aktion in wunderbaren Bildern festgehalten – glücklicherweise. Denn einige der Kunstwerke, insbesondere die Mahnung am Rathaus, waren schon morgens weggeräumt.

XR Hannover Kunstaktion: Hinter den Augen des 'Kopf mit 12 Augen' verbergen sich unbequeme Wahrheiten

Die Presseinfo und die Bilder aller sieben Kunstwerke findet ihr auf unserer Website unter "Presse".

IMMER FRIEDLICH BLEIBEN!

Extinction Rebellion Hannover Train the Trainers

Wie bringt man XR-Rebell*innen bei, anderen beizubringen, bei Aktionen strikt gewaltfrei zu sein, zu deeskalieren, Risiken richtig einzuschätzen? Durch Selbermachen! Vom 6. bis 8. September haben mehr als 20 XR-Aktivist*innen aus Hamburg, Bremen, Göttingen, Hildesheim, Bielefeld, Frankfurt, Mainz und natürlich aus Hannover beim „Train the Trainer“ in Hannover in kleinen Teams jeweils einzelne Module selbst erarbeitet und sie dann den anderen präsentiert, ergänzt um Meditation und sehr effektive kleine „Energizer“-Übungen zum Energienachladen. Fazit beim Check-Out: Das waren super intensive und motivierende Tage, die auch große Verbundenheit untereinander geschaffen haben. Und dann hat es auch noch Spaß gemacht! ☺

Großen Dank den drei Trainertrainer*innen Bobo, Looping und Hannasanna! Danke auch Iyabo, die uns die tollen Räume von „Unter einem Dach“ zur Verfügung gestellt hat!

WIR SIND GENAUSO GENERVT WIE IHR …

Extinction Rebellion Hannover Swarming am Königsworther Platz

Am Sonntag, den 8. September, schwärmten nachmittags etwa 60 XR-Aktivist*innen direkt im Anschluss ans Train-the-Trainer und mit deren Verstärkung auf den Königsworther Platz.

Extinction Rebellion Hannover Swarming am Königsworther Platz Extinction Rebellion Hannover Swarming am Königsworther Platz

Während fast drei Stunden lang jeweils eine Kreuzungsausfahrt mit XR-Bannern blockiert wurde, mit freundlicher Unterstützung und Sicherung der anwesenden Polizei, erfuhren die Wartenden und Vorbeifahrenden per Megafon: „Wir sind genauso genervt wie Ihr! Ihr seid genauso genervt wie wir!“ – Es ging dann allerdings nicht ums Genervtsein von drei Minuten Warten an einer eigentlich grünen Ampel, sondern davon, dass sich die globale Oberflächentemperatur bereits um 1,4 Grad erwärmt hat und etwa alle elf Minuten eine Tierart auf unserer Erde ausstirbt – und sich nichts tut.

„SAGT DIE WAHRHEIT!“

Am 10. September war der Seminarraum des Forschungsinstituts für Philosophie Hannover bis auf den letzten Platz gefüllt. Der Theologe, Philosoph und Leiter des Instituts, Jürgen Manemann, der seit den Anfängen von XR Hannover dabei ist, bezog sich mit dem Titel seines Talks „Sagt die Wahrheit! – Wie von der Erwärmungskatastrophe sprechen“ auf die zweite Forderung von Extinction Rebellion: Regierungen und alle relevanten Institutionen sollen das existenzielle Ausmaß der ökologischen Krise zur Kenntnis nehmen und angemessen kommunizieren.

Letztlich, so führte er aus, gehe diese Forderung an uns alle – die Frage sei: Warum handeln wir nicht so, wie wir handeln müssten? „Wir wissen viel, aber wir fühlen wenig. Unser Wissen muss zur sinnlichen Erkenntnis werden, um handlungsrelevant zu sein.“ XR wolle helfen, Denk- und Handlungsblockaden zu erkennen und aufzubrechen. Der Talk war der zweite in der Talk- und Vortragsreihe „Disruption! XR-Einsprüche“. Im nächsten Talk am 24. September wird die dritte Forderung „Politik neu leben“ Thema sein.

Kommende Termine der Talkreihe findest du am Ende des Newsletters und in unserem Talk-Flyer.

WIDERSTAND DURCH TRAUER

Extinction Rebellion Hannover Buch 'Hope dies action begins' zum kostenlosen Download

Kurz nachdem die wunderbar erweiterte deutsche Version des britischen XR-Handbuchs unter dem Titel „Wann wenn nicht wir*“ im S. Fischer Verlag erschienen ist, kann man nun auch nachlesen, was uns als Ortsgruppe Hannover beschäftigt und wie wir uns mit den XR-Forderungen und -Werten auseinandersetzen.

Das kleine Buch heißt „Hope dies - Action begins. Stimmen einer neuen Bewegung“. Es ist in drei Kapitel gegliedert – „Die Hoffnung stirbt …“, „… die Aktion beginnt!“ und „Widerstand durch Trauer“. Unter anderem sind dort auch die Überlegungen nachzulesen, die Jürgen Manemann in seinem Talk über das Fühlen der Katastrophe entwickelt hat.

Das Buch ist im transcript Verlag erschienen, für XR-Rebell*innen gegen Spende in Hannover bei XR erhältlich – aber auch online zu bestellen oder hier als kostenloses pdf.

"ICH MÖCHTE BITTE WEGGETRAGEN WERDEN!"

NVDA oder „non-violent direct action“, wie sie XR praktiziert, beinhaltet verschiedene Formen des gewaltfreien zivilen Ungehorsams. Um zu gewährleisten, dass alle wissen, worauf sie sich einlassen und um Risiken vorzubeugen, sollte jede/r, die/der an einer größeren XR-Aktion mitmachen möchte, vorher ein Aktionstraining besucht haben! Unser erstes Aktionstraining in Hannover fand am 14. September statt, weitere Termine folgen (z.B. am 24.09., siehe Termine am Ende dieses Newsletters).

Eine Teilnehmerin berichtet: "Gerade für die Rebell*innen mit wenig Aktionserfahrung gab es viel wertvollen Input. So wissen wir jetzt über das Versammlungsrecht und andere Legal-Themen Bescheid, haben die XR-Außendarstellung reflektiert und uns in Rollenspielen auf mögliche Begegnungen mit Polizei oder Passant*innen vorbereitet. Ein Highlight kam ganz zum Schluss, nämlich das Erproben von Blockaden und das praktisch erfahrene „Wegtragen und Wegtragenlassen“.

Beim abschließenden Checkout bestätigten alle Teilnehmer*innen, nun besser für Aktionen (und was dort passieren mag) gewappnet zu sein.

Wir brauchen dich!

Natürlich sind es die Aktionen, die sichtbar sind und für die viele Rebell*innen gebraucht werden. Aber XR wäre auch nicht denkbar ohne all die Menschen, die sich – oft zusätzlich – mit sicherer IT und selbstorganisierenden Strukturen beschäftigen, mit Finanzen, Recht oder Regeneration. Oder mit Social Media Kanälen, Messengern, Webseiten und Newslettern. Deshalb möchten wir auch in diesem Newsletter wieder eine AG vorstellen. Diesmal die AG Finanzen:

Was macht die AG Finanzen und wie kann ich hier unterstützen? Die AG Finanzen hat das Ziel, XR mit den finanziellen Mitteln auszustatten, die es braucht um die Mobilisierung zu ermöglichen. Dazu planen wir Fundraising/Spendenaktionen, verwalten die vorhandenen Mittel und erarbeiten eine nachhaltige Finanzstruktur. Außerdem stehen wir im ständigen Austausch mit den anderen AGs. Du kannst dich, je nachdem wie viel Zeit du hast und was dich interessiert, bei uns einbringen. Wir sind für jede Unterstützung sehr dankbar! Dabei ist vollkommen egal ob du Expert*in auf dem Gebiet bist oder nicht, wer bereit ist sich etwas einzulesen, kann hier einen sehr wichtigen Beitrag zur Rebellion leisten!
Kontaktiere uns gerne per Mail an hannover.finanzen@extinctionrebellion.de.

Hier sind die nächsten Gelegenheiten, uns persönlich kennenzulernen:

#actnow

Mitmachen!

#BerlinBlockieren
An erster Stelle seien hier die Vorbereitungen für die Rebellion in Berlin ab dem 7. Oktober in genannt (mehr dazu hier). Wenn du Interesse hast, dafür in der Vorbereitung mit zu organisieren oder mit unserer Ortsgruppe zusammen dorthin zu fahren, melde dich bei uns unter unserer Mailadresse hannover@extinctionrebellion.de.

Auf der XR Deutschland-Website findest du immer hier sowie auf Instagram, Twitter und Facebook unsere aktuellen Termine.

Hier schon einmal ein paar aktuelle Termine für den Einstieg bei XR:

  • Dienstag, 24.9. um 19 Uhr, Gerberstraße 26: XR-Talk »Politik neu leben!«
    Birgit Heitker spricht darüber, wie Bürger*innen versammlungen zu Klimagerechtigkeit beitragen sollen
  • Mittwoch, 25.9. um 18:30 Uhr, Gerberstraße 26: Infoabend Rebellion Wave
    Hier erfahrt ihr alles, was ihr über die Rebellion Wave wissen müsst, die am 7. Oktober in Berlin startet.
  • Samstag, 28.9. um 10 Uhr, Burgweg 5: XR-Aktionstraining
    Hier lernt ihr, wie Aktionen gewaltfreien zivilen Ungehorsams ablaufen, wie ihr deeskalierend mit Polizei und Passant*innen umgeht und wie die Rechtslage rund um so eine Aktion aussieht.
    Bitte meldet euch verbindlich an, wenn ihr teilnehmen wollt: zur Anmeldung.
  • Save the Date! 18-20.10 XR Hannover Ortstreffen / Local Meeting
    Wochenende für Feedback, Diskussionen, Änderungen und Fortbildung
    Uhrzeit und Ort werden noch bekannt gegeben.

Wenn du Fragen hast, wende dich gern jederzeit an hannover@extinctionrebellion.de

Love and Rage
Dein Team von Extinction Rebellion Hannover

#hopediesactionbegins

Unsere Social Media-Channel:

Abmelden um von uns keine E-Mails mehr zu erhalten.

Wird die Seite nicht korrekt angezeigt? Hier klicken.